Sojamilch selbst gemacht

Zu meinem Geburtstag letzte Woche habe ich eine Sojamilchmaschine geschenkt bekommen, die ich heute einmal ausprobiert habe. Getrocknete Sojabohnen bekommt man hier in jedem Supermarkt. Eine halbe Tasse der Bohnen kommen mit ca. 1 L Wasser in die Maschine, Knöpfchen drücken und 30 Minuten warten. Dann muss man nur noch die Sojamilch durchsieben und TADAAAA!!! Fertig! Hätte nicht gedacht, dass es so einfach funktioniert und das Resultat ganz hervorragend schmeckt. Super ist auch das Preis-Leistungsverhältnis: für ca. 50 Cents (die in Beijing ein halbes Kilo Bohnen kosten) kann ich so ca. 6 Liter Sojamilch herstellen. Zwar kosten wahrscheinlich die Bohnen in Deutschland etwas mehr, aber wenn man gerne Sojamilch trinkt – die dort ja bekanntlich nicht gerade billig ist – lohnt sich sicher die Anschaffung einer solcher Maschine.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: