Mondkalorienbomben

Heute ist Mondfest in China, was für uns einen zusätzlichen Feiertag bedeutet und für die Einheimischen eine gute Ausrede liefert, sich zusammen mit der Familie den ganzen Tag über mit Köstlichkeiten voll zu stopfen (wie man weiß, ist der Sinn des Lebens in China Essen), vor allem mit den berühmten Mondkuchen (月饼,yuèbing). Im Rahmen meiner Forschungen zur chinesischen Kultur war ich da natürlich gezwungen, mich durch alle Geschmacksrichtungen von lila Süßkartoffeln über rote Bohnen bis zu gemischten Nüssen durchzufuttern. Nach eingehenden Studien kam ich zur bahnbrechenden Erkenntnis, dass Mondkuchen ganz fantastisch zu Kaffee passen. 🙂 Wenn man einen mittelgroßen Mondkuchen (Umfang ca. 5 Zentimeter) isst, braucht man auch gar kein Mittagessen mehr, so schwer und gehaltvoll sind sie. Man stelle sich in etwa die gleiche Menge Marzipan vor, was wohl auch kalorientechnisch in etwa hinkommt. Interessant fand ich die tiefgründige Aufschrift auf einer Mondkuchenpackung:

Helles Mondlicht

Vor dem Bett ist Bodenfrost

wende meine Augen, meine Nostalgie, ab.

Was man dem Konsumenten damit wohl sagen möchte? 😉

Advertisements

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. Johanna
    Okt 13, 2011 @ 21:14:22

    Könnte das auf das Gedicht `Nachtgedanken` von Li Bo anspielen?
    床前明月光
    疑是地上霜
    舉頭望明(山)月
    低頭思故鄉

    ~vor dem bett helles mondlicht \ ich frage mich ob das Bodenfrost ist \ hebe den Kopf und blicke hoch zum hellen Mond \ senke den Kopf und denke an das Heimatdorf …
    so in etwa?

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: