Wie man elegant von einem Stück Rettich abbeisst

Letztes Wochenende habe ich an einem Benimmkurs teilgenommen, um ein wenig mehr über die extrem komplexen japanischen Manieren zu lernen. Ich habe mich köstlich amüsiert und musste mich oft – gerade nach einem Glas Rotwein im Rahmen der „Partymanieren“ –  anhalten, nicht zu offensichtlich über die unglaubliche Detailfülle zu grinsen. Anbei eine kleine Auswahl der Punkte, die uns beigebracht wurden:

– Wenn man einen Kuli überreicht, sollte man vorher die Mine rausklicken (damit der Gegenüber gleich schreiben kann) und dann den Stift mit der umgekehrten Seite im diagonalen Winkel, da das eleganter wirkt, mit beiden Händen überreichen.

– Als Dame sollte man versuchen, nie von etwas abzubeissen, sondern immer alles in kleinen Stückchen essen. Wird man nichts desto trotz mit der Herausforderung konfrontiert, z.B. ein großes Stück eingelegten Rettichs abbeissen zu müssen, sollte dies in 3 Bissen geschehen (wie unten abgebildet), damit der Rettich weiterhin seine Halbmondform behält. Alles andere könnte auf dem Teller unästhetisch wirken.

Als wir bei dieser Gelegenheit die Essmanieren verschiedener Länder diskutierten gab es großes Erstaunen, als ich erwähnte, dass wir Deutschen unsere Trauben NICHT schälen, sondern komplett essen (in Japan wird jede einzelne Traube liebevoll geschält).

– Einen Schal oder Mantel darf man sich nicht einfach über den Kopf werfen, sondern sollte man von hinten nach oben über die Schultern ziehen (leider hilft in Japan kein Mann den Frauen in den Mantel).

– Wie man einen Gast in einen Raum lässt, zu dem die Tür nach innen aufgeht:

  • Immer zuerst anklopfen (denn es könnte vielleicht jemand im Zimmer sein).
  • Sich beim Gast entschuldigen, dass man vor im eintritt.
  • Tür vorsichtig aufmachen (mit der Klinke kein Geräusch machen!!)
  • Von innen die Tür aufhalten, den Gast rein bitten. Dabei zu 2/3 hinter der Türe stehen, zu 1/3 vorbeugen und mit der Hand die Richtung weisen. Achtung Handhaltung: alle Finger elegant zusammen, im gleichen Winkel wie der Arm.

– Grundsätzliche Regel für Hand/Fingerbewegungen: die Finger so halten, als ob man sie frisch lackiert hätte, denn dann wirken die Bewegungen eleganter.

Während ich einerseits den hoch entwickelten Sinn für Ästhetik der Japaner bewundere, bin ich andererseits ein wenig froh, dass ich als Ausländerin nicht unbedingt alle diese Regeln kennen muss. Man kann sich das Leben auch unnötig kompliziert machen… 😉

Advertisements

7 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. gojira
    Dez 13, 2010 @ 10:06:28

    (leider hilft in Japan kein Mann den Frauen in den Mantel).

    Da kann man durchaus von profitieren! Was meinst du wie viele Sympathiepunkte ich schon bei Japanerinnen mit solch kleinen Gentleman-Gesten gesammelt habe 😉

    Antwort

  2. sakurasky
    Dez 13, 2010 @ 10:09:08

    Das stimmt allerdings! Wenn man hier den Frauen die Tür aufhält und sich sonst einigermaßen charmant verhält, ist man sofort der Liebling aller Japanerinnen. 🙂

    Antwort

  3. HIganbana
    Dez 14, 2010 @ 01:58:09

    Wenn ich dies so lese, dann frage ich mich, wieviele JapanerInnen das wissen. Ich bin uebrigens bei meiner 4-Wochen-Gastfamilie vor 10 Jahren durch eine hyperharte Verhaltensschule gegangen, die mich manchmal zum Weinen gebracht hatte und mir einmal sogar einen ziemlich schmerzhaften Schlag auf den Oberschenkel einbrachte. Aber nicht nur ich, sondern auch unsere ATS von vor 3 Jahren ist bei Besuchen irgendwo immer erstaunt fuer ihre tollen Manieren gelobt worden. Insofern bin ich jetzt auch ganz froh ueber die Erfahrung da.

    Antwort

  4. Tsutomu
    Dez 14, 2010 @ 19:43:49

    Das stimmt. Selbst für mich Japaner, ist es unheimlich kompliziert, alle diese Regeln zu halten. Besonderes weil ich fast 20 Jahren in Europa lebe, (10 Jahren in Deutschland.) und ab und zu in Japan Arbeite. Da bin ich sogar verunsichert, wie ich in meine Heimatland verhalten soll. Weil ich Japaner bin, kann ich nicht ausreden, wie ihr Ausländern!! ; ) Druck…
    Meistens verhalte ich trotzdem wie ich richtig halte in jede Situationen, und finde ich so in Ordnung. So fern habe ich auch das selbe Einstellung wie du, nehme ich an…. Vielen dank für Tipps, habe ich viel spaß beim lesen.どうぞ良いクリスマスを!

    Antwort

  5. conbiniparty
    Jan 16, 2011 @ 07:41:34

    Das sind ja lustige „Benimmregeln“- darf ich fragen, wo du den Kurs gemacht hast?

    glg

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: