Weihnachtstorschlusspanik

Ja. ich lebe noch, keine Angst! In den letzten zwei Wochen hat sich bei mir viel getan, aber weil die neusten Entwicklungen noch nicht offiziell sind, werde ich erst nächsten Monat genaueres berichten können. Dann aber auf alle Fälle ein Update!

Was ich jedoch erzählen kann ist, dass ich letzte Woche einen neuen Rekord gebrochen habe. Für das Wochenende habe ich sage und schreibe 7 Einladungen für ein „Date“ erhalten! Diese plötzliche Popularität ist allerdings nicht etwa auf einen Total-Make-Over meinerseits zurückzuführen, sondern vielmehr schlicht auf die Jahreszeit. Denn während in Deutschland Frühlingsgefühle ausbrechen, wird der Singlejapaner beim Blick auf den Kalender erst Ende November aktiv. Das ganze Jahr über hat er bis spät in die Nacht geschuftet und kaum Zeit für ein gelegentliches Rendezvous gehabt. Ehe er sich versieht, ist auch schon Jahresende! Das bringt ihn dann in plötzliche Bedrängnis. Denn während bei uns Weihnachten traditionell als Familientag gilt, hat die Werbeindustrie den westlichen Brauch in Japan zu einem zweiten Valentinstag hochgeputscht. Wer für Heiligabend kein romantisches Date geplant hat, gilt im Freundeskreis als etwas bemitleidenswerter Verlierer und diese Blöße wollen sich die wenigsten, trotz der sonstigen Arbeitsversessenheit, geben. Folglich werden alle Jahre wieder Ende November die Adressbüchlein gezückt und der Reihe nach alle Damen angemailt, die man  im Laufe der letzten Monate auch nur flüchtig kennengelernt hat und vielleicht für ein Rendezvous herhalten könnten. Damit die direkte Verbindung zu Weihnachten nicht allzu offensichtlich wird, plant man die ganze Aktion ein paar Wochen im Voraus, um vorher zumindest ein oder zwei Alibidates einzuschieben.

Wie gut, dass ich letztes Wochenende einen Aufsatz für eine akademische Konferenz fertig schreiben musste und somit guten Gewissens allen Torschlusspanikmachern absagen konnte. Was ist selbst an Weihnachten unternehmen werde? Gute Frage… Wo war nochmal mein Adressbüchlein? 😉

Advertisements

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Brudeldoempf
    Nov 23, 2010 @ 13:22:33

    Du hast vergessen zu erwähnen daß derlei romatische Dates dann gerne Mal bei Kentucky Schreit Ficken abgehalten werden. Schließlich ist das Hotel im Anschluß schon teuer genug.

    Antwort

  2. Nymaas
    Nov 25, 2010 @ 05:25:32

    Es scheint also so, als wären die Männer überall auf der Welt ziemliche Hornochsen x3 … „Ohja, die hab ich vor 2 Monaten mal auf der Straße getroffen und die war echt nett. Also haben wir Nummern ausgetauscht… >Willst du für mein Weihnachtsdate herhalten?!<" …
    Ich würde wohl auch absagen, wenn ich nicht selbst an jemandem interessiert bin. Männer sind solche Gefühlstrampel! :/
    Aber interessant, was die sich so alles einfallen lassen, nur um nicht dumm dazustehen. Dass in Japan Weihnachten ein Fest der Freunde und Verliebten ist, wusste ich ja schon…

    Antwort

  3. Lexusaddicted
    Nov 26, 2010 @ 11:50:47

    Das mit KFC hab ich auch gehoert, nur leider konnte mir bis jetzt kein Japaner vernuenftig erklaeren, wieso gerade Huehnchen an Weihnachten. Obwohl, wenn ich so an die Weihnachtsgans denke, faellt mir auch nicht ein wieso. Hier in Suedtirol bevorzugt man ja Raeucherlachs und Steak…

    Antwort

  4. Trackback: Adventskalender #7 | Janasworld

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: