Mal wieder ein interessantes Vorurteil


Diese Woche habe ich mich bei der Arbeit mit einem japanischen Kollegen über den momentan hohen Kurs des Yens unterhalten. Er meinte, dass mir das ja zu Gunsten käme, wenn ich Geld nach Europa schicke. Zuerst verstand ich überhaupt nicht, was er damit sagen wollte. Nach einigen Erklärungen wurde mir klar, dass er anscheinend davon ausging, alle Ausländer würden grundsätzlich mit ihrem Gehalt die komplette Verwandtschaft in ihrem Heimatland durchfüttern. Sicher stimmt das für den ein oder anderen Fall der hiesigen Peruaner oder Filipinos. Dass allerdings mein Gehalt in Japan nicht viel höher als ein deutsches ist und ich dieses auch komplett alleine ausgeben darf, schien meinen Kollegen allerdings etwas zu überraschen… 🙂

Advertisements

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Rüdi
    Sep 17, 2010 @ 07:25:49

    Wenn du was übrig hast sag mal Bescheid 🙂

    Antwort

  2. obi
    Sep 17, 2010 @ 07:33:11

    Ist der Kurs nicht letztens erst schön gesunken durch die eigene Regierung ?

    => http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,717605,00.html

    Antwort

  3. Token
    Sep 17, 2010 @ 07:33:25

    In Asien ist es irgendwie meistens so, dass die Kinder einen Teil ihres Einkommens ihren Eltern geben. Sozusagen als Rückzahlung für die ganzen Mühen, die diese aufgebracht haben um sie zu erziehen. Wer das nicht tut gilt als „unhöflich“. Es muss nicht monatlich sein, aber ein oder zweimal im Jahr ein bisschen Geld als Zusatzrente ist durchaus üblich – besonders wenn man selbst gut verdient. Oder man verschenkt teure Haushaltsgegenstände / neue Unterhatlungselektronik oder hilft das alte Familienhaus zu renovieren etc. Aber ich wusste nicht, das auch Japaner das machen / bzw. nötig haben… Danke für den Artikel 🙂

    Antwort

  4. Higanbana
    Sep 17, 2010 @ 08:55:07

    Habe ich das jetzt was ueberlesen? Sakurasky hat doch nur geschrieben, dass von ihr als Auslaenderin davon ausgegangen wird, dass sie das auch wie alle anderen Auslaender machen wuerde.

    Ich lebe jetzt hier fast 10 Jahre, und zumindest hier in Kyuushuu scheint das nicht ueblich zu sein. Im Gegenteil, es werden die jungen Verdienenden, die sich keine Wohnung nehmen wollen, weil sie bei Mama und Papa kostenlos wohnen koennen, immer wieder gerne in auslaendischen Medien kritisiert: Verdient selber und lebt parasitisch bei ihren Eltern.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: