Halbfertig gebackener Kuchen

Gerade befinde ich mich mal wieder auf Geschäftsreise in Osaka und belohnte mich gerade nach einem langen Arbeitstag mit einem halbfertig gebackenen Kuchen als Dessert.

Das ist nämlich hier einer der neusten Süsswarentrends: nur kurz gebackener Castella-Kuchen, der in der Mitte noch flüssig ist. Da die Japaner bekannterweise eine Schwäche für ausgefallene rohe Lebensmittel haben, kam natürlich auch diese Idee bei den Kunden schnell an. Ich muss sagen, schmeckt auch sehr viel besser, als es sich anhört, so wie eine Mischung aus Kuchen und Pudding, wobei man wohl besser verdrängt, wie/ob die Japaner das Problem mit den Salmonellen im rohen Kuchenteig gelöst haben… Dann wiederum sind wahrscheinlich meine Mitmenschen hier schon von klein auf durch den regelmäßigen Genuss von rohen Frühstückseiern über ihrem Reis ausreichend abgehärtet, um überhaupt über solche Fragestellungen nachzudenken. 😉

Advertisements

6 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Natanja
    Aug 31, 2010 @ 13:20:02

    Na ob ich das gern essen würde. Ich finde zwar Kuchenteig recht lecker, aber man bekommt doch danach richtige Bauchschmerzen, wenn man rohen Teig ist.

    Antwort

  2. Tom
    Aug 31, 2010 @ 18:13:32

    Wow! Ist echt eine interessante Idee aber ob das bei uns verkauft werden dürfte?
    Aber wenn die Japaner ‚All Free‘ Bier hinkriegen sind die Salmonellen sicher auch kein Problem mehr 😉

    Antwort

  3. higanbana
    Sep 01, 2010 @ 04:49:24

    Meine Mutter hat mir auch immer gepredigt, man bekommt Bauchschmerzen vom Rohen-Teig-Essen. Aber was soll denn da eigentlich weh tun? Mehl ist kein Problem, Zucker ist kein Problem, Eier auch nicht, wenn man die normale Hygiene beachtet, Vanille und andere Gewuerze auch nicht, Butter auch nicht… Und Backpulver braucht sehr viel Waerme, um CO2 abzugeben. Und dann, wieviel isst man auch davon. Und warum soll das ein Problem sein, wenn man das mischt?

    Oder ist das das Gleiche wie „Trinke kein Leitungswasser, sonst bekommst du Floehe im Magen.“-Ding. Das kommt wohl noch aus Nachkriegszeiten, wo man ab und zu Amoeben im Wasser hatte, die wirklich nicht so das sind, was man sich zuziehen sollte.

    Antwort

  4. Rüdi
    Sep 01, 2010 @ 15:49:48

    Ich find Teig auch super. Ich würds kaufen! Ich würde am liebsten auch nur den Cookie-Dough aus dem Ben&Jerry’s Eis essen (kein Witz).

    Antwort

  5. Akiko
    Sep 02, 2010 @ 13:31:54

    Ich glaube, Kasutera ist kein halbgebackener Kuchen, sondern ganz. Darin gibt es keine Butter und mehr Eier. Das ist der grosse Unterschied zwischen dem deutschen Kuchen. Hast du auch gemerkt, Der Kasutera-Teig liegt auf dem gehackten Zucker (Zarame).
    Aber wieso ist der Teig so Weich, fein und sieht in der Mitte des Teigs fluessig aus?Ich bin mir nicht so sicher. Aber es liegt daran, dass mehl klein gehackt (ziemlich feiner gemacht) und eier sorgfaelltig schaumig gemischt werden.

    Antwort

  6. Steffi
    Sep 11, 2010 @ 15:14:02

    Das ist doch mal japanisches Essen für mich! Endlich, ich dachte, dass es das nicht geben würde 🙂 Halbgebackener Kuchen? Ein Traum. Ben& Jerry’s haben’s vorgemacht mit dem tollsten Eis der Welt. Wozu muss Keks- oder Kuchenteig überhaupt gebacken werden??? Daumen hoch für den halbgebackenen Kuchen :)))

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: