Zuckerexperimente

So mancher langer Arbeitstag, insbesondere solche mit anscheinend nie enden wollenden Meetings, sind kaum ohne eine Portion Drogen zu überstehen. Auch ich bekenne mich offen zu meinem Doping und konsumiere täglich meinen Anteil an Koffein und Zucker. Gerade das Nachmittagskoma gegen 4 Uhr bekämpfe ich gerne mit etwas Süßem, was natürlich nach einem kurzen Zuckerhoch nur noch mehr Müdigkeit als Ergebnis hat. Interessanterweise habe ich Zucker vor ein paar Jahren noch sehr viel besser vertragen, doch in letzter Zeit merke ich vermehrt, dass ich  – gerade wenn meine einzige körperliche Anstrengung für Stunden nur das Klimpern auf der Computertastatur ist – todmüde davon werde. Deshalb habe ich mich zu einem, zugegeben wenig dramatischen, Experiment entschlossen und werde mal spaßeshalber eine Woche lang alle Süßigkeiten weglassen und berichten, wie es mir dabei so geht. Sozusagen kalter Entzug – wobei ich mir allerdings erstmal noch die Ersatzdroge Kaffee zugestehe. Wenn hier also in den nächsten Tagen etwas schlecht gelaunte Postings auftauchen sollten, wisst ihr jetzt, woher das kommt und bitte keine Schokoriegel aus Mitleid einschicken!  😉

Hier übrigens noch ein lesenswerter Artikel über die Droge Zucker:

http://www.medizinauskunft.de/artikel/diagnose/psyche/12_12_zuckerdroge.php

Advertisements

6 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. obi
    Apr 27, 2010 @ 06:47:14

    An sich nehme ich kaum Zucker zu mir, Süßigkeiten Esse ich alle gefühlte 100 Jahre mal, außer beim Tee. Beim Tee muss einfach zucker dazu :<

    Wie siehts damit in Japan aus ? Tut man da auch Zucker in den Tee oder genießt man ihn dort im original Geschmack ?

    Antwort

    • sakurasky
      Apr 28, 2010 @ 02:35:23

      In Japan wird grüner Tee grundsätzlich ohne Zucker oder sonstigen Zusätzen getrunken. Schwarzer Tee wird allerdings wie im Weste mit Zitrone oder Zucker und Milch serviert. Außerdem gibt es neuerdings moderne Getränkekreationen, wie z.B. Matcha Latte (pulversierter Grüntee mit Milch), der auch oft gesüßt wird
      Ich selbst trinke meinen Grüntee nur pur.

      Antwort

  2. Token
    Apr 27, 2010 @ 07:12:24

    Früher habe ich meine Nachmittags-Müdigkeit immer mit ganz viel Caffee und Zucker bekämpft. Mittlerweile bin ich umgestiegen auf sehr starkem kaltgebrühtem grünen Tee.

    Das ist viel erfrischender und wirkt wunder! Und ich tue keinen Zucker in meinen Tee rein! 🙂

    Antwort

  3. Ian E
    Apr 27, 2010 @ 13:07:39

    Tolle Idee – Zucker (vor allem Fructose) schädet die Gesundheit (und die Haut auch, angeblich.) Ich weiß nicht, ob Du mehr Energie kriegen wirst, aber ich werde voraussagen, daß Du abnehmen wirst!

    Antwort

  4. Hitoshi
    Mai 09, 2010 @ 20:22:43

    Einige der Zucker ist auch Kunst, wie einige Suessigkeiten in Japan. Sie ware in Okinawa, haben Sie eine Chance auf echte Kurosatou gegessen? Ich habe einmal dienen Karintou meine deutschen Freunde hier, aber die Leute denkt es ist nicht so gut. Ich hatte nicht eine gute jedenfalls…

    Keyword: 黒砂糖, かりんとう, 羊羹

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: