Japan, das Land, in dem sogar meine Handtasche Karriere macht

Am Freitag habe ich einen Termin mit ein paar Journalisten von „Nikkei Women“, um Aufnahmen für ihre Zeitschrift zu machen. Genau, Nikkei Women war auch die Truppe, die letztes Jahr eine Reportage über meine Wohnung und meinen Arbeitsplatz machen wollte, aber leider hat das damals aufgrund der fehlenden „deutschen“ Dekoration nicht geklappt.

Ich wurde allerdings nochmals angeschrieben und diesmal wird über MEINE HANDTASCHE berichtet. Kein Witz. Irgendwie ist Japan doch noch eine heile Welt, nicht wahr? Jedenfalls muss ich am Freitag ein paar Aufnahmen von meiner Tasche und mir machen lassen und erklären, warum ich mich gerade für diese Tasche entschieden habe und was ich so den ganzen Tag über mit mir rumschleppe. Anscheinend interessieren sich die Leserinnen brennend dafür, was eine Ausländerin in ihrer Tasche hat… Ich würde ja gerne etwas total Ausgefallenes mitnehmen, aber der Termin wurde über unsere Kommunikationsabteilung organisiert und entsprechend taucht auch mein Firmenname auf, deshalb darf ich leider nicht rumspinnen… Hätte lustig werden können, den Journalisten die Story vom Pferd zu erzählen („Doch doch, ALLE Ausländerinnen tragen immer einen Blumentopf mit sich rum. Sagen Sie bloß, Sie wussten das nicht?!?!). Aber ich bin ja schon brav… 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: