Das Geheimnis glatter Haut bis ins hohe Alter

Wenn man als Ausländer in Japan lebt, kommt man nicht umhin, die Japaner um ihre bis ins hohe Alter oft makellose und glatte Haut zu beneiden. Als ich gestern Abend nach meiner 3-tägigen Geschäftsreise nach Osaka ziemlich kaputt bei mir zu Hause auf dem Sofa durchs Fernsehen zappte, landete ich bei einer Sendung, die versprach endlich das Geheimnis der glatten Haut zu lüften. Eine über 60-jährige japanische Schauspielerin, die sich rühmte, ihre Haut sei „sogar schöner als die ihres Enkels“ und schon seit „30 Jahren dieses Schönheitsgeheimnis“ befolge, offenbarte dann nach ca. 5 Werbeunterbrechungen endlich, auf was alle Zuschauer, wahrscheinlich die ausländischen voran, mit Spannung erwartet hatten:

Trommelwirbel

Sie seift sich jeden Abend in der Dusche nur mit der Hand ein.

….

Okay, zur Erklärung für alle, die sich nicht mit der japanischen Badekultur auskennen: hier ist es üblich, dass man sich unter der Dusche mit einem etwas härteren Badetuch gründlich abschrubbelt. Das „Geheimnis“ bestand also in der Entdeckung, dass dies bei täglichem Baden und Duschen jedoch für die Haut nicht ganz optimal ist…

Allerdings ist höchstwahrscheinlich diese Methode alleine noch nicht verantwortlich für die glatte Haut der Japanerinnen. Viele von ihnen treten nämlich bei den ersten Sonnenstrahlen nur gut eingepackt mit langen Handschuhen, einem Sonnenschirm und natürlich zentimeterdickem Sonnenschutz auf der Haut vor die Tür und baden auch nur ungerne am Strand, weil man dort auch braun werden könnte. Außerdem essen sie natürlich sehr gesund (siehe Frühstück ;-)), was sicher auch eine große Rolle spielt. Naja, letztendlich werden die Gene sicher auch ein wichtiger Faktor sein und an denen kann man im Nachhinein nicht mehr viel ändern. Zum Trost übrigens für alle westlichen Frauen: zumindest für unseren hellen Hautfarbton werden wir von vielen Japanerinnen beneidet. The grass is always greener on the other side. 🙂

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Mama
    Feb 18, 2010 @ 08:43:01

    Ich dachte die Sojamilch sei so gut für die Haut (deshalb trinke ich so viel davon) 😉

    Antwort

  2. Susanne
    Feb 24, 2010 @ 12:57:34

    Das Geheimnis der japanischen Frauen ist Feuchtigkeit, Feuchtigkeit und nochmals Feuchtigkeit! Die hohe Luftfeuchtigkeit im Sommer wirkt wahre Wunder und im Winter laufen ununterbrochen die Luftbefeuchter in allen Räumen.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: