Kleiner Bürosnack

Seetang

Oben ein Foto von meinem momentanen Lieblingssnack im Büro: knusprig geröstete Seetangblätter! Die kann man so vor sich hinknuspern wie Kartoffelchips, nur mit dem Vorteil, dass man wohl etwa 1/100 der Kalorien zu sich nimmt. Eine Packung enthält übrigens großzügige 2 g, deshalb könnte man wohl selbst dann nicht davon zunehmen, wenn es sich um konzentriertes Fett handeln würde. Geschmacklich ist übrigens der Seetang aus Korea am besten. Da auch in Europa wegen des Sushi-Booms mehr Kunden Seetang nachfragen, kann man diesen mittlerweile in vielen Asiengeschäften auch in Deutschland kaufen. Da Seetang allerdings eine echte Jodbombe ist, muss für den deutschen Markt eine Warnung draufgedruckt werden, dass man bitte nicht „mehr als 2 Blatt pro Woche“ zu sich nehmen soll… Ich denke mal, nach mehr als einem Jahr bei täglicher Meereskost habe ich mich an die japanischen Jodmengen gewöhnt und werde nicht gleich einen Schock von mir tragen. Falls doch, wisst ihr jetzt, auf welches Laster dieser zurückzuführen war…

Advertisements

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. Susi
    Sep 02, 2009 @ 19:59:33

    Ja das stimmt tatsächlich. Ich habe mir im Bio-Supermarkt Japanische braune Meeresalgen gekauft. Und als ich mir daheim voller Freude mein „japanisch“ angehauchtes Süppchen gekocht habe musste ich voller Schreck feststellen, dass ich gerade mal 1/2 Teelöffel getrocknete Algen hinzufügen durfte!! 😉

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: